SPIELBERICHTE SAISON 2017/2018


AUGUST  2017


SV Dickenreishausen II - SC Untrasried II 1:6 (0:4)

SR Stefan Prim Zuschauer 30

Tore 0:1 Willburger (6.)

0:2 Willburger (34.)

0:3 Hairlson (35.)

0:4 Hairlson (38.)

0:5 Unterweger (ET/47.)

1:5 Linse (49.)

1:6 Hairlson (50.)

 

Die zweite Mannschaft vom SC Untrasried startet hervorragend aus der Sommerpause. Nach dem gehaltenen Elfmeter von Zander (32.) beim Stand von 0:1 zeigten die Untrasrieder Moral und konnten binnen 4 Minuten das Spiel zu Ihren Gunsten entscheiden. Einzig die schlechte Chancenverwertung in Halbzeit zwei kann bemängelt werden. Letztlich brachte man den auch so in der Höhe hochverdienten Sieg sicher und souverän über die Zeit. Mit dem Auswärtssieg wurde der Grundstein für das 6-Punkte-Wochenende gelegt. ar

13.08.2017


SV Dickenreishausen - SC Untrasried 2:4 (1:1)

SR German Bader Zuschauer 60

Tore 0:1 Gropper (20.)

1:1 Rabus (40.)

2:1 Schwarz (47.)

2:2 Gropper (FE/69.)

2:3 Weiher (75.)

2:4 Gropper (FE/86.)

Gelb-Rot Brändle D. (60.)

 

Erfolgreicher Start der 1. Mannschaft in Kreisklassensaison. Nach dem Führungstreffer von Gropper (20.) blieben weitere Chancen ungenutzt. Wie so oft im Fußball rechte sich dies und es ging mit dem 1:1 in die Halbzeit. Nach einem schön hervor getragenem Konter der Gastgeber musste man den Rückstand hinnehmen. Nachdem Brändle D. mit Gelb-Rot (60.) den Platz verlassen musste zeigte auch die 1.Mannschaft der Untrasrieder Moral und drehte die Partie wieder zu ihren Gunsten. Nach einer fragwürdigen Elfmeterentscheidung konnte Gropper mit seinem dritten Treffer an diesem Tag den sprichwörtlichen Sack zu machen. Letztlich ein nicht unverdienter Sieg und die ersten 3 Punkte in der Kreisklasse für den SCU. ar

13.08.2017


SC Untrasried II - TSV Dietmannsried II 2:1 (2:0)

SR Ludwig Schregle Zuschauer 70

Tore 1:0 Rauh (28.)

2:0 Reisacher (44.)

2:1 Gessler (60.)

 

Zum zweiten Saisonspiel hatte der SCU die erwartet starke Dietmannsrieder Reserve zu Gast. Nachdem der SCU die erste Viertelstunde verschlafen hatte, kam die Heimelf besser in die Partie und konnte sich mehr Spielanteile erarbeiten.
Allerdings war es Glück, dass man nicht ins Hintertreffen geraten ist, da Torhüter Zander zwei "Eins gegen Eins" Situationen entschärfte.
Im Anschluss ließen die Gäste Untrasrieds Reserve leichter kombinieren und die Folge war der 1:0 Führungstreffer nach schönem Zusammenspiel durch Rauh. Eine Minute vor der Halbzeit, verwandelte Reisacher einen berechtigten Strafstoß zum 2:0.
In Hälfte zwei, ließen die Gäste dem SCU kaum noch Luft zum Atmen. Die Konsequenz war der 2:1 Anschluss. Mehr sollte Dietmannsried aber nicht gelingen, da die Heimelf mit Glück und Geschick verteidigte. mm

20.08.2017


SC Untrasried - TSV Dietmannsried 3:2 (2:1)

SR Tobias Kinberger Zuschauer 300

Tore 1:0 Wölfle F. (33.)

2:0 Wölfle M. (38.)

2:1 Kreuzer (45.)

2:2 Thönnessen T. (56.)

3:2 Weiher (67.)

Gelb-Rot Brändle M. (91.)

 

Vor einer stattlichen Kulisse von über 300 Zuschauern, konnte der SCU gegen einen der Ligafavoriten den zweiten Sieg der Saison einfahren.
Dietmannsried erwies sich als spielstarke Mannschaft, streute allerdings viel zu viele individuelle Fehler in ihr Spiel ein. Untrasried hätte deutlich früher in Führung gehen können, als der Pfosten, durch einen Dietmannsrieder Abwehrspieler, getroffen wurde.
Nach leichter anfänglicher Nervosität kam Untrasried besser ins Spiel und ging durch ein traumhaftes Solo von Florian Wölfle mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später kullerte der Ball zum 2:0 über die Linie. Nach einem Einwurf von Golasz, war wohl Michi Wölfle zuletzt am Ball und brachte die Murmel irgendwie über die Torlinie.
Als der SCU schon in der Pause war, marschierte Dietmannsrieds Ben Moumen in den 16er und wurde von Michi Brändle elfmeterreif gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dietmannsrieds Torjäger Kreuzer.
Nach der Halbzeit kam Dietmannsried zielstrebiger zurück. Nach einer Ecke vollstreckte Thomas Thönnesen unhaltbar zum Ausgleich. Der Gast versuchte nun auf das 3:2 zu gehen, war allerdings nach vorn zu wenig zwingend und in der Abwehr zu löchrig. Die Brändle-Elf schaffte es immer wieder brandgefährliche Konter zu fahren. Nach einem dieser Konter vollstreckte Christoph Weiher in der 67. Minute einen Pfostenabpraller, des eingewechselten Chris Hairlson.
Im Anschluss versuchte Dietmannsried alles, es sollte am heutigen Tage aber einfach nicht sein. Untrasried lauerte weiter auf Konter und hätte durch Hairlson und Weiher erhöhen können.
Nach 90 Minuten siegte der SCU auf Grund einer weiteren kämpferischen und mannschaftlich überragenden Leistung verdient und konnte dem Aufstiegsaspiranten ein Bein stellen.
Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel, feierte der SCU also einen absolut gelungenen Start in die neue Saison.
mm

20.08.2017


FC Hawangen II - SC Untrasried II 2:0 (2:0)

SR Erol Demiray Zuschauer 30

Tore 1:0 Schöb (23.)

2:0 Goldhofer (44.)

Gelb-Rot Willburger (27.)

 

Die schwächste Saisonleistung lieferte die Reserve des SCU ab. Nach den Auftaktsiegen verlor die "Zweite" auf Grund einer katastrophalen Einstellung. Von Beginn an fehlte es an Kampfbereitschaft und Siegeswillen.
Nach der 1:0 Führung für die Heimelf folgte ein Nackenschlag nach dem anderen für den SCU. Zuerst wurde Willburger zurecht des Feldes verwiesen, kurze Zeit später setzte Maurus einen Elfer an den Innenpfosten und wenig später sorgte die Heimelf für das 2:0 vor der Halbzeit.
In den zweiten 45 Minuten war der SCU in Unterzahl die tonangebende Mannschaft, konnte aber aus Chancen von Maurus und Sulzer kein Kapital schlagen.
Auch wenn der SCU in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel hatte, brachte die Mannschaft zu wenig und der Heimsieg für Hawangen ging letztlich in Ordnung.
mm

27.08.2017


FC Hawangen - SC Untrasried 0:2 (0:1)

SR Pal Gjokaj Zuschauer 120

Tore 0:1 Wölfle F. (2.)

0:2 Wölfle M. (80.)

 

Nach dem 3:2 Heimsieg im Derby gegen Dietmannsried, konnte der SCU mit dem Dritten Sieg in Folge weitere wichtige Punkte einfahren.
Die Brändle-Elf startete furios und ging nach zwei Minuten in front. Eine schöne Vorarbeit von Kapitän Weiher vollstreckte der freistehende Florian Wölfle zur frühen Führung.
Im Anschluss plätscherte die Partie etwas vor sich hin. Beide Teams nahmen bei schwülen und sommerlichen Temperaturen wenig Tempo auf. Nach 30 Minuten kam die Heimelf besser ins Spiel und vergab eine gute Möglichkeit zum 1:1. Der SCU schaffte es aber mit einer gewohnt starken kämpferischen Leistung, die knappe Führung in die Pause zu bringen.
In Hälfte zwei gefiel der SCU wieder besser und war die überlegene Mannschaft. Immer wieder konnten die Unterallgäuer unter Druck gesetzt werden und machten zu viele Fehler in der Hintermannschaft. Folgerichtig erarbeitete sich der SCU einige gute Einschussmöglichkeiten von Alexander Gropper und Michi Brändle.
15 Minuten vor Schluss brachte Trainer Brändle mit Chris Hairlson einen neuen Stürmer und dieser Wechsel machte sich gleich bezahlt. Der Angreifer setzte sich über Außen durch. Die Hereingabe kam über Umwege vor die beine von Michi Wölfle, der eiskalt aus acht Metern vollstreckte und den Deckel auf die Partie machte.
Am Ende war es ein verdienter Sieg für den SCU, der mit neun Punkten aus drei Spielen einen perfekten Saisonstart hinlegte und weiter auf sein Saisonziel konzentriert bleibt.
Nächste Woche heißt es also nachlegen, wenn es zur Revanche des Vorjahresfinale gegen den SV Lachen kommt.
mm

27.08.2017


SEPTEMBER 2017


SC Untrasried II - SV Lachen II 2:1 (1:1)

SR Semih Celiktas Zuschauer 50

Tore 1:0 Sulzer (15.)

1:1 Richter (40.)

2:1 Reisacher (85.)

Gelb-Rot Zander (SCU/88.)

 

Nach der schwachen Leistung der Vorwoche zeigte die Reserve des SCU eine deutliche Leistungssteigerung und konnte an die guten Leistungen an den Ersten beiden Spieltagen anknüpfen.
Nach der 1:0 Führung durch Sulzer, der einen Freistoß von Willburger abstaubte, hätte die Führung bis zur Halbzeit durch ersteren deutlich ausgebaut werden, doch die Latte und der gut parierende Keeper verhinderten dies. Die Heimelf gefiel vor allem durch viel Einsatz und Leidenschaft und ließ bis zum Gegentor sehr wenig zu. Nach dem Pausentee schalteten die Gäste einen Gang hoch, doch die Hintermannschaft, um Abwehrchef Rist, ließ sich nicht überwinden.
Kurz vor Ende der Partie marschierte, der an diesem Tag, sehr fleißige Willburger in den 16er und wurde elfmeterreif von den Beinen geholt. Den fälligen Elfer verwandelte Reisacher eiskalt und brachte den SCU somit auf die Siegerstraße. Die letzten Minuten ließ der SCU nichts mehr zu und brachte die Punkte verdient ins Ziel.
mm

03.09.2017


SC Untrasried - SV Lachen 4:1 (1:1)

SR Ronny Nagelberg Zuschauer 80

Tore 0:1 Mendler (10.)

1:1 Gropper (40.)

2:1 Wölfle F. (62.)

3:1 Brändle T. (72.)

4:1 Weiher (82.)

 

An diesem 4. Spieltag war mit dem SV Lachen der Dauerrivale der vergangenen Jahre zu Gast. In der vergangen Spielzeit zog der SCU noch zwei Mal den Kürzeren, doch am heutigen Tag konnte sich die Brändle-Elf mit einer erneut geschlossenen und kämpferischen Leistung verdient mit 4:1 durchsetzen.
Zu Beginn der Partie fand das Spiel meist im Mittelfeld statt bis Mendler in der 10. Minute zum 1:0 einnetzte. Der SCU benötigte zunächst 5 Minuten um sich wieder zu sortieren, fand aber nach und nach besser in die Partie und erarbeitete sich einige Chancen, welche ungenutzt blieben. Der SV Lachen blieb in dieser Zeit trotzdem immer durch Konter gefährlich, welche von der Untrasrieder Hintermannschaft meist gestoppt werden konnten. Es dauerte bis zur 40. Minute bis Xandi "Rob" Gropper mit dem Rücken zum Tor den Ball über den Torhüter ins Tor lupfte, nachdem er diesen nach einem Rückpass unter Druck gesetzt hatte.
Mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit riss die Brändle-Elf das Spiel an sich und hatte folgerichtig mehr vom Spiel. In der 62. Minute konnte sich Gropper bis zur Grundlinie durchsetzen, passte den Ball in den Rückraum, wo Flo Wölfle überlegt zum 2:1 einschob. Das Spiel wurde nun immer ruppiger und nach einem harten Foul an Flo Wölfle, war es letztendlich der eingewechselte Tobi Brändle, der nach einer Freistoßflanke von Kapitän Weiher zum 3:1 in der 72. Minuten einnickte. Der SV Lachen versuchte nun alles nach vorne zu werfen, ohne sich dabei aber hochkarätige Torchancen zu erarbeiten und der SCU lauerte auf Konter. Einer dieser Konter konnte Kapitän Weiher selbst nach Vorarbeit von Gropper verwandeln und machte damit endgültig den Sack zu.
Mit dem 4. Sieg im 4. Spiel kommt der SCU dem Saisonziel "Klassenerhalt" einen weiteren Schritt näher und freut sich, dass man sich für die bitteren Niederlagen der Vorsaison wenigstens etwas revanchieren konnte.
Abschließend bedankt sich das Team des SCU für die erneut zahlreiche Unterstützung der Zuschauer.
bt

03.09.2017


SV Amendingen II - SC Untrasried II 3:4 (0:2)

SR Heimschiedsrichter Amendingen Zuschauer 30

Tore 0:1 Rist (23.)

0:2 Hairlson (36.)

1:2 Reichel (50.)

1:3 Maurus (66.)

2:3 Mack (74.)

2:4 Sulzer (79.)

3:4 Winter (85.)

 

Die Reserve des SC Untrasried konnte beim Auswärtsspiel in Amendingen den zweiten Dreier in Folge einfahren und brachte einen 4:3 Sieg mit nach Hause.
Die Müller-Elf übernahm von Beginn an das Kommando und ging folgerichtig, im Laufe der Ersten Hälfte, mit 2:0 in Führung. Rist konnte nach Ecke von Sommer per Kopf einnetzen und Hairlson schloss nach einem Traumpass von Reisacher clever ab. Bis zum Pausenpfiff hätte der SCU die Partie entscheiden können, denn zahlreiiche gute Einschussmöglichkeiten wurden vergeben, während die Heimelf nur einmal richtig gefährlich wurde.
Nach Wiederanpfiff streute der SCU immer wieder Fehler in der Hintermannschaft ein und kassierte den Anschlusstreffer. Zum richtigen Zeitpunkt konnte der SCU durch Maurus auf 3:1 erhöhen, allerdings steckte die Heimelf nicht auf, nutzte einen weiteren Fehler der Müller-Elf und verkürzte auf 3:2. Untrasried spielte an diesem Nachmittag wenig clever und machte es nach einenem weiteren Treffer zum 4:2 druch Sulzer wieder spannend und musste letztlich bis zum Ende etwas um die drei Punkte zittern.
Am Ende des Tages, war der Auswärtssieg für die Zweite auf Grund der besseren Spielanlage verdient. mm

09.09.2017


 

SV Amendingen - SC Untrasried 2:0 (1:0)

SR Francesco Bibbo Zuschauer 60

Tore 1:0 Grenz (43.)

2:0 Stettner (85.)

Gelb-Rot Wegmann (SCU/88.)

Karg (SVA/93.)

 

Erste Saisonniederlage für Untrasried

Am fünften Spieltag der Kreisklasse 1 musste der SC Untrasried die erste Saisonniederlage einstecken und verliert somit seine weiße Weste. Gegen aggressiv beginnende Gastgeber, tat sich der SCU auf dem schweren Geläuf in Amendingen sichtlich... weiterlesen schwer. Die Amendinger Anlage war nass, tief und von den Reserven schon etwas umgegraben, hinzu kam frühes stören, des Spielaufbaus, durch Amendingens Doppelspitze. Nach 20 Minuten fand der SCU dann besser ins Spiel, denn die Heimelf zollte langsam Tribut für den laufintensiven Beginn. Untrasried hatte binnen 15 Minuten vier Hochkarätige Chancen druch Gropper, Wölfle Flo und Wegmann, allerdings verfehlte jeder Abschluss sein Ziel. Die erste Großchance hatte Amendingen nach einem Alleingang über die linke Seite, der Torschuss ging knapp am Gehäuse von Keeper Reichenbach vorbei. Wenige Minuten später, ging Amendingen kurz vor der Pause durch Grenz in Führung, der einen Konter überlegt abschloss. Nach der Pause beschränkte sich der Gastgeber nur noch auf sein Abwehrspiel. Mit einem fünfer Abwehrriegel versuchte Amendingen zu mauern. Die Gäste kamen in regelmäßigen Abständen zu Tormöglichkeiten, doch Latte, Pfosten, Unvermögen und der überragende Amendinger Torhüter machten Untrasrieds Chancen zu Nichte. Die Heimelf spielte die sich bietenden Konter schlecht aus, so dauerte es bis zur 85. Minute, bis einer dieser Gegenstöße zum 2:0 führte. Die Bändle-Elf hätte an diesem Tag wohl noch mehrere Stunden spielen können und hätte kein Tor mehr erzielt. Für den SCU ist die Niederlage ärgerlich, aber kein Beinbruch, da schon 12 Punkte aus fünf Spielen zum Ziel Klassenerhalt eingefahren werden konnten. Nächste Woche kommt es am Sonntag zum Derby, wenn der SCU den TSV Altusried empfängt. mm

09.09.2017


SC Untrasried II - FC Ollarzried 1:1 (0:0)

SR Anton Dopfer Zuschauer 80

Tore 0:1 Bischof (77.)

1:1 Wiest F. (90.)

Gelb-Rot Maurus (SCU/95.)

 

In einem über weiter Strecken ereignisarmen Spiel sicherte sich die Reserve des SCU in den Schlussminuten noch einen verdienten Punkt. Nun gilt es, die Leistung nächst Woche wieder zu steigern um weiterhin wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze zu sichern. ar 

17.09.2017


SC Untrasried - TSV Altusried 1:2 (1:2)

SR Andreas Schulz Zuschauer 200

Tore 0:1 Difilippo F. (32.)

0:2 Kiechle (34.)

1:2 Weiher (43.)

Gelb-Rot Burger (TSVA/76.)

 

Nach der ersten Auswärtsniederlage am vergangenen Spieltag, kassierte der SCU nun auch die erste Heimniederlage an diesem Wochenende. Von Beginn an nahmen die Gäste aus Altusried das Spiel in die Hand und spielten sich durch sicheres und temporeiches Passspiel einige Chancen heraus. Zwei dieser Möglichkeiten nutzte der TSV Altusried und stellte innerhalb von 2 Minuten auf 0:2. Der SCU fand bis zu dieser Zeit so gut wie nicht statt, da man zu weit weg von den Gegenspielern war, keine Zweikämpfe und keine 2. Bälle gewann sowie sich zu viele Fehler im Aufbauspiel leistete. Erst nach den beiden Treffern kam der SCU etwas besser ins Spiel und trotzdem fiel der Treffer durch Kapitän Weiher nach Vorarbeit von Gropper quasi aus dem Nichts, aber zu einem sehr wichtigen Zeitpunkt.
Nach der Halbzeit waren die Untrasrieder nun besser im Spiel und konnte sich nach einem 3-Fach Wechsel in regelmäßigen Abständen Chancen erarbeiten und die Gäste mehr und mehr in ihre Hälfte drängen. Der TSV Altusried blieb dennoch durch ihre schnellen Leute immer durch Konter gefährlich. Nach dem Platzverweis eines Gästespielers, warf der SCU nochmal alles nach vorne, aber beste Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt.
Somit steht am Ende des Tages eine 2:1 Niederlage für den SCU zu Buche, welche gewiss auf die schlechte 1.Halbzeit zurückzuführen ist. Nun gilt es am nächsten Wochenende die Negativserie zu beenden, um dem 30-Punkte-Ziel wieder einen Schritt näher zu kommen und sich bei Kimratshofen für die Niederlage im Relegationsspiel der Saison 2015/2016 zu revanchieren.
bt

17.09.2017


TSV Kimratshofen II - SC Untrasried II 0:7 (0:2)

SR Stephan Bessle Zuschauer 50

Tore 0:1 Eigentor Zaha (12.)

0:2 Wiest P. (17.)

0:3 Sommer (51.)

0:4 Weidle (56.)

0:5 Pfohl (69.)

0:6 Sommer (72.)

0:7 Sommer (88.)

 

Die Reserve des SCU fährt sicheren Pflichtsieg ein. Der SCU war über das gesamte Spiel die tonangebende Mannschaft und konnte in Halbzeit zwei die Überlegenheit auch im Spielstand wiederspiegeln.

Ab der 50. Minute erzielte man in geregelten Abständen die Tore zum hochverdienten 7:0 Auswärtssieg. Erwähnenswert bleibt noch, dass Sommer an diesem Nachmittag einen Sahnetag erwischte und an 6 von 7 Toren direkt beteiligt war. ar

23.09.2017


TSV Kimratshofen - SC Untrasried 2:6 (2:2)

SR Albert Müller Zuschauer 100

Tore 0:1 Golasz (10.)

1:1 Geiß (27.)

1:2 Wölfle F. (37.)

2:2 Kiechle (38.)

2:3 Wölfle F. (53.)

2:4 Gropper (63.)

2:5 Hairlson (64.)

2:6 Brändle M. (79.)

 

Mit einem hochverdienten Auswärtssieg ging der SC Untrasried am Samstagnachmittag in Kimratshofen vom Platz und sichert sich nach den zwei Niederlagen in Folge, die nächsten 3 Punkte.

Von Anfang an riss die Brändle-Elf das Spiel an sich und erarbeitete sich gute Chancen. In der 10. Minute war es dann Gollandowski, der nach einer Weiher-Ecke zum verdienten Führungstreffer einnickte. Der SCU versuchte in der Folgezeit das Tempo weiter hochzuhalten und dennoch waren es die Gastgeber aus Kimratshofen, die quasi aus dem Nichts und mit ihrer ersten Chance den glücklichen Ausgleichstreffer erzielen konnten. In der Folgezeit war Kimratshofen, auch durch ihre hart geführten Zweikämpfe, etwas besser im Spiel, aber der SCU blieb die tonangebende Mannschaft. Nachdem sich Hairlson auf der rechten Seite gut durchgesetzt hatte und den Ball von der Grundlinie in die Mitte spielte, war zunächst noch ein Verteidiger am Ball, ehe dann Floppe Wölfle zum 2:1 aus untrasrieder Sicht einschob. Im direkten Gegenzug kam Kimratshofen zu ihrem zweiten Treffer, als Kiechle aus abseitsverdächtiger Position per Kopf traf.

In der zweiten Halbzeit spielte dann nur noch der SCU. Gerade über die Außenbahnen konnte man sich häufig durchsetzen und Gefahr ausstrahlen. Im Laufe dieser Halbzeit fielen dann auch die restlichen Treffer für den SCU und wiederum Floppe Wölfle sowie Rob Gropper, Bubu Hairlson und Magic Mike Brändle konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Am Ende des Tages sammelt der SCU weitere wichtige 3 Punkte und möchte beim nächsten Heimspiel gegen den TV Boos nachlegen. bt

23.09.2017


OKTOBER 2017


SC Untrasried II - TV Boos II 0:0 (0:0)

SR Arthur Hübschke Zuschauer 22

Gelb-Rot Wiest P. (SCU/82.)

Reisacher (SCU/87.)

Kartheininger B. (TVB/90.)

 

Am 8. Spieltag hatte der SCU die Gäste aus Boos vor der Brust. Die Unterallgäuer standen von Beginn an sehr tief und waren darauf bedacht sehr gestaffelt zu verteidigen. Die Heimelf versuchte, wie gewohnt, spielerisch ihr Glück und wollte sich nach vorn kombinieren. Leider sahen die Zuschauer fast über 90 Minuten das selbe Spiel. Untrasried rannte meist zu ideenlos an, die Gäste verteidigten mit Geschick und lauerten auf Konter.
So waren es zwei dieser Konter, die zu besten Einschussmöglichkeiten für die Gäste ausgespielt wurden. Beide Chancen wurden allerdings mehr oder weniger kläglich vergeben.
So stand am Ende der Partie ein gefühltes Ballbesitzverhältnis von 70 zu 30 für den SCU, die besseren Chancen auf Gästeseite und somit ein gerechtes Unentschieden. mm

01.10.2017


SC Untrasried - TV Boos 3:1 (1:1)

SR Gerhard Simon Zuschauer 75

Tore 1:0 Gropper (13.)

1:1 Lepschy (15.)

2:1 Brändle M. (51.)

3:1 Brändle D. (FE/56.)

 

Am heutigen Sonntag war der TV Boos in Untrasried zu Gast. Die Brändle-Elf wollte an den Sieg gegen Kimratshofen ansetzen und den nächsten Sieg einfahren. Zu Beginn war die Partie völlig ausgeglichen und durch viele Fouls häufig unterbrochen. Nach und nach bekam der SCU mehr und mehr das Spiel in den Griff und versuchte Druck auf die Hintermannschaft der Gäste auszuüben. Folgerichtig erzielte Gropper nach Vorlage von Tacker Tobi den Führungstreffer. Wie auch schon vergangene Woche verschlief der SCU die folgenden Minuten und kassierte diesmal nach kurz ausgeführter Ecke den direkten Ausgleich. Untrasried musste sich kurz schütteln und die Gäste waren gerade durch ihre schnellen Offensivleute gefährlich. Nach dieser ca. 10 minütigen Phase bekam der SCU wieder mehr Kontrolle, hatte bis zur Halbzeit noch einige gute Einschussmöglichkeiten und hätte zudem noch 2 Elfmeter bekommen können.

In der Halbzeit nahm sich die Brändle-Elf vor an die guten Schlussminuten der ersten Hälfte anzuknüpfen und auf das 2:1 zu drücken. Dies glückte dann auch in der 50. Spielminute durch Michael Brändle, der nach einem geklärten Freistoß noch zwei Gegenspieler aussteigen lässt und das Spielgerät in die lange Ecke wuchtet. Nur 6 Minuten später kommt der Schütze zum 2:1 im 16-er zu Fall, der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß und Dome "Heimo" Brändle verwandelt den zweifelhaften Elfmeter souverän. Dies bedeutete auch zugleich den Endstand. Die restliche Spielzeit war der SCU darauf bedacht keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren. Dies gelang sehr gut und so fährt die Brändle-Elf einen völlig verdienten 3:1 Heimsieg ein. 

Bereits am kommenden Dienstag geht es für den SCU gegen die zweite Mannschaft von Egg an der Günz, gegen welche die Siegesserie ausgebaut werden soll. bt

01.10.2017


SC Untrasried - SV Egg an der Günz II 4:4 (2:2)

SR Tancu Ölmez Zuschauer 110

Tore 0:1 Schropp (11.)

0:2 Kees (32.)

1:2 Wölfle M. (38.)

2:2 Wölfle M. (41.)

3:2 Wölfle M. (64.)

3:3 Singer (66.)

4:3 Wölfle F. (80.)

4:4 Kees (90.)

 

In einer turbulenten und teils ruppigen Partie war es der SCU, der das Spiel in die Hand nahm und um Kontrolle bemüht war. Die Gäste aus Egg lauerten auf Konter, welche sie schnell nach vorne trugen und gut ausspielten. Einen dieser Konter vollendete Schropp zum 0:1 aus untrasrieder Sicht. Es änderte sich weiterhin nichts, der SCU macht das Spiel und die Gäste konterten. Nachdem ein Konter durch ein Foul gestoppt wurde, klatschte der Freistoß an die Latte und Kees verwertete den Abpraller nach knapp einer halben Stunde per Kopf. Der SCU war nun gewillt unbedingt den Anschlusstreffer zu erzielen. Durch einen Doppelschlag durch Michi "Milchboy" Wölfle, schafften die untrasrieder Jungs sogar den verdienten Ausgleich.
Auch in Halbzeit 2 wurde den Zuschauern das gleiche Bild, wie in Hälfte 1 geboten. Diesmal gelang dem SCU nach einer Ecke der Führungstreffer und der Knipser Michi Wölfle markiert per Kopf seinen dritten Treffer. Es kam was kommen musste, der SC Untrasried fängt sich mal wieder nur wenige Minuten nach dem eigenen Tor den Ausgleich. Mit einem Schuss in das rechte Kreuzeck lies der Schütze, Singer, dem untrasrieder Torhüter , Reichenbach, keine Chance. Nun war die Partie völlig offen und Untrasried ging wieder in Führung als Floppe Wölfle nach einer geklärten Ecke das Spielgeräte ins Tor beförderte. Nun warf Egg alles nach vorne und Untrasried versuchte das Ergebnis ins Ziel zu bringen. In der 90. Spielminute gelang den Gästen dann doch noch der Lucky Punch und somit den bitteren Ausgleichstreffer aus untrasrieder Sicht.
 bt

03.10.2017


BSC Memmingen II - SC Untrasried II 3:0 (2:0)

SR Josef Neß Zuschauer 50

Tore 1:0 Kicmari M. (40.)

2:0 Sensoy (43.)

3:0 Kicmari M. (93.)

 

Der SCU 2 traf auf einen spielstarke Mannschaft des BSC Memmingen und machte sich in Hälfte eins immer wieder durch Abspielfehler das Leben schwer, außerdem war man in allen Bereichen zu weit weg vom Gegenspieler. So waren es zwei dumme Tore, dieper Doppelschlag, wenige Minuten vor der Pause zur 2:0 Führung für den Gastgeber sorgten.

Auf Seiten des SCU vergaben Hairlson und Rauh im Laufe der ersten Hälfte freistehend vor dem BSC Keeper. Mit dem Pausenpfiff blieb der Müller-Elf ein Elfmeterpfiff verwährt. Allerdings hatte auch der Gastgeber zwei hunderprozentige auf seiner Seite, die leichtfertig vergeben wurden.

Zur Halbzeit stellte Untrasrieds Coach Müller um und der SCU fand besser ins Spiel. Lediglich der Torabschluss der Gäste war zu bemängeln und zahlreiche Chancen auf den Anschluss blieben ungenutzt.

Mit einem Konter in der 90. Minute brachte die Heimelf den verdienten Sieg unter Dach und Fach. mm

08.10.2017


BSC Memmingen - SC Untrasried 1:2 (1:1)

SR keine Angabe Zuschauer 80

Tore 1:0 Kron (6.)

1:1 Weiher (11.)

1:2 Gropper (76.)

Gelb-Rot Seitz (BSCM/34.)

 

Knapper Sieg in Memmingen 

Am 10. Spieltag der Kreisklasse 1, traf der SCU auf den erwartet schweren Gegner BSC Memmingen.

Auf schwierigem Geläuf ereignete sich von Beginn an eine zerfahrene Partie. Die Gastgeber konnten bereits nach sechs Minuten einen individuellen Fehler nutzen und brachten sich mit 1:0 in Front. Die Führung währte allerdings nicht lange, denn Untrasrieds Kapitän Weiher, konnte einen Abpraller sicher im Tor unterbringen. In der Folgezeit war die Partie recht ausgelglichen und die vielen mitgereisten Zuschauer aus Untrasried, sahen wenige Torraumszenen auf beiden Seiten. Höhepunkt der ersten Hälfte, war sicherlich der Platzverweis von Memmingens Innenverteidiger Seitz, der einmal durch ein taktisches - und ein zweites Mal druch ein Foul am eigenen 16er, als sich der BSC selbst in Bedrängnis brachte, mit gelben Karten bestraft wurde. Auch die anschließenden zehn Minuten vor der Halbzeit brachten für beide Teams nichts nennenswertes, somit ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff legten die Gastgeber nochmals gut los, eine zehnminütige Drangphase mit einem gut parierten Freistoß, überstand der SCU und nahm fortan das Heft in die Hand und wurde spielerisch stärker. Die beste Möglichkeit auf den Führungstreffer hatte Weiher, der am gut haltenden BSC-Keeper scheiterte. Untrasried drängte nun auf die Führung und so traf Gropper nach einer Ecke von Flo Wölfle, in der 76. Minute, zum verdienten Führungstreffer für die Brändle-Elf.

Auf beiden Seiten wurde in der letzten Viertelstunde nochmal eine hundertprozentige Gelegenheit vergeben, während der BSC den Ausgleich auf dem Fuß hatte, vergab auf Seiten des SCU Gropper allein vor dem BSC Gehäuse.

Nach 90 Minuten stand ein verdienter Sieg für den SCU, der sich auf Grund der besseren Spielanlage die drei Punkte sicherte.

Bitterer Beigeschmack für den SCU, ist die erneut schwere Schulterverletzung von Alex Sommer, der in der Nachspielzeit mit beiden Händen von hinten, ohne Ball, geschupft wurde und im Rasen einstach. 

An dieser Stelle nochmals Gute Besserung! mm

08.10.2017


SC Untrasried - TSV Babenhausen II 6:0 (2:0)

SR Roland Seitz Zuschauer 70

Tore 1:0 Gropper (25.)

2:0 Gropper (34.)

3:0 Brändle D. (FE/48.)

4:0 Rauh (64.)

5:0 Weiher (68.)

6:0 Weiher (80.)

  

 

Hochverdienter Sieg für den SCU!

Einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg konnte der SC Untrasried am 11. Spieltag der Kreisklasse 1 einfahren. Der SCU hatte von Beginn an mehr vom Spiel, versuchte über die beiden Außenbahnen Gefahr auszustrahlen und erarbeitete sich... weiterlesen einige gute Torchancen, währenddessen die Gäste aus Babenhausen nur sporadisch Angriffsversuche wagten. Dass sich die Anweisung der beiden Trainer Brändle und Kunzmann mal wieder bewahrheiten sollten, sah man unter Anderem beim 1:0, als der SCU die Hintermannschaft der Babenhausener bereits beim Spielaufbau unter Druck setzte und Gropper einen missglückten Befreiungsschlag abfangen und im Tor unterbringen konnte. Bis zur Halbzeit konnte der SC Untrasried wiederum durch Gropper das verdiente 2:0 nachlegen. In der Halbzeit nahmen sich die Männer um Kapitän Weiher vor das Tempo in Hälfte 2 weiterhin hochzuhalten und auf das 3:0 zu drängen. Nach einem unnötigem Foulspiel an Brändle M. im 16-er der Babenhausener, lies sich der Bruder, Brändle D., in der 48. Spielminute nicht lange bitten und verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zum 3:0. Der SCU gab sich mit diesem Spielstand dennoch nicht zufrieden, war gewillt weitere Tore nachzulegen und endlich mal kein Gegentor zu kassieren. Durch Tore von Rauh, Doppeltorschütze Weiher und einer Parade von Torhüter Reichenbach gelang der Brändle-Elf dieses Ziel. Erwähnenswert ist sicherlich, dass sowohl Kapitän Weiher als auch Wölfle M. an jeweils 3 der insgesamt 6 Tore beteiligt waren. Dennoch war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, die diesen Erfolg möglich machte und somit genießt der SC Untrasried eine weiter Woche den Platz an der Sonne. bt

15.10.2017


TV Woringen II - SC Untrasried II 1:2 (0:0)

SR Roland Seitz Zuschauer 20

Tore 0:1 Wiest (53.)

1:1 Wiblishauser (76.)

1:2 Willburger (85.)

 

Einen verdienten und wichtigen Sieg konnte die Reserve des SCU in Woringen einfahren. Nach anfänglichem Abtasten, fand der Gast immer besser ins Spiel und hätte in bis zur Halbzeit in Führung gehen müssen. Nach der Pause fand die Heimelf besser ins Spiel, ohne im Angriff zwingend zu werden.
Der SCU schaffte in der 53. Minute die Führung durch Patrick Wiest und hatte kurze Zeit später das 2:0 auf dem Fuß. Mit der Ersten nennenswerten Möglichkeit erzielte Woringen den 1:1 Ausgleich.
Kurz vor Ende der Partie brachte Willburger den SCU auf die Siegerstraße, denn der Treffer zum 2:1 war der Schlusspunkt des Spiels, der dem SCU den verdienten "Dreier" einbrachte.
Letztlich war es eine geschlossene Mannschaftsleistung die dem SCU den Sieg bescherte.
 mm

21.10.2017


SV Memmingerberg - SC Untrasried 2:2 (1:1)

SR Ali Aygün Zuschauer 80

Tore 1:0 Geiger (4.)

1:1 Brändle D. (FE/63.)

2:1 Geiger (66.)

2:2 Wölfle F. (86.)

 

Am 12. Spieltag der Kreisklasse Allgäu 1, war der SCU beim Tabellenzweiten Memmingerberg zu Gast. Der SCU reiste etwas ersatzgeschwächt nach Memmingen, da Trainer Brändle auf die Torjäger Alexander Gropper und Michael Wölfle verzichten musste.
Die Partie begann mit einem Paukenschlag, denn nach vier Minuten brachte Geiger die Heimelf in Führung. Untrasried benötigte danach etwas Zeit, um ins Spiel zu finden. Nach 20 Minuten nahmen die Gäste langsam aber sicher das Heft in die Hand und wurden spielbestimmend. Bis zur Halbzeit vergab der SCU in Form von Rauh und Florian Wölfle drei sehr gute Chancen, doch der gut parierende Keeper und die Latte verhinderten den Ausgleich. Somit ging es mit einer knappen 1:0 Führung für die Unterallgäuer in die Halbzeitpause.
Auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten war der SCU das wesentlich aktivere Team und belohnte sich durch einen sicher verwandelten Handelfmeter, von Dominik Brändle in der 63. Minute mit dem Ausgleich.
Wer dachte, der SCU könne das Spiel nun drehen lag falsch, denn dem SV Memmingerberg gelang im Gegenzug mit der Ersten Möglichkeit in Halbzeit zwei, die erneute Führung durch Geiger.
Nun rannte der SCU verzweifelt an und versuchte den Ausgleich zu erzwingen. Die Heimelf lauerte auf Konter und hatte zwei gute Möglichkeiten den Sack vorzeitig zu zumachen, doch schwache Torabschlüsse verhinderten das 3:1. Die fahrlässig ausgespielten Konter bestrafte Florian Wölfe in der 89. Minute, nachdem er einen Rückpass von Hairlson, aus sieben Meter, im Gehäuse der Gastgeber unter brachte.
Der 2:2 Ausgleich war der Schlusspunkt dieser spannenden Partie, die mit einem gerechten Unentschieden im Spiel der Überraschungsteams endete.
 mm

21.10.2017