NEWS


ÜBERSICHT


Laden...

BERICHTE


FSV Marktoberdorf - SC Untrasried 2:3 (0:1)

SR Stefan Holzheu Zuschauer 100

Tore 0:1 Wölfle M. (27.)

1:1 Osterried (46.)

1:2 Brändle T. (60.)

2:2 Osterried (68.)

2:3 Brändle M. (78.)

 

Am 20. Spieltag der KK 3 war der SCU an der Schwabenstraße in Marktoberdorf zu Gast.

Die Formkurve der Gastgeber zeigt nach oben, daher war der SCU gewarnt, reiste aber mit äußerst breiter Brust in MOD an. 

Nur wenige Sekunden nach dem Anpfiff, durch Schiedsrichter Holzheu, zeigte sich der Gastgeber präsent und ging robust zu Werke.

Die Brändle-Elf hielt spielerisch dagegen und nahm gerade in den ersten 30 Minuten das Heft in die Hand, allerdings ohne aus dem Spiel sonderlich gefährlich zu werden. 

Nach einer knappen halben Stunde konnte der SCU durch Michi Wölfe, per Kopf, als Zwickl eine Ecke präzise servierte, den verdienten Führungstreffer markieren.

In den letzten 15 Minuten wurde der FSV etwas mutiger, dennoch blieb zwingendes Mangelware. Auf der Gegenseite setzte Zwickl einen Freistoß auf den Querbalken und eine Fußspitze fehlte, als er dem Torwart den Ball schon fast abgenommen hatte.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag, denn dem FSV gelang nur wenige Sekunden nach dem Pausentee, der Ausgleich durch Osterried. 

Der Gastgeber war nun voll da und es entwickelte sich ein harter Kampf mit offenem Visier. Gerade das Duell des präsenten Osterried, gegen Tobi und Dominik Brändle, war herrlich zu betrachten. Zweikampf um Zweikampf, von beiden Seiten hart, aber nie unfair geführt und immer mit einem abklatschen nach Fouls auf beiden Seiten.

Marktoberdorf lauerte auf Konter, während der SCU weiter spielerisch überzeugen wollte. Der Treffer zum 2:1 erfolgte, aber wieder nach einem Standard. Zwickl brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Strafraum, wo Tobi Brändle sträflich frei lauerte und per Kopf die Führung für den SCU herstellte (60. Minute). 

Auch nach dieser Führung ging es wieder in die andere Richtung. Nur acht Minuten später konnte wiederum Osterried ausgleichen. Der SCU mutete sich spielerisch zu viel zu und brachte sich in der Hintermannschaft in Bedrängnis. Ein Querschläger wurde abgefangen und nach schnellem Pass in die Spitze eiskalt vollstreckt. 

Nach dem erneuten Ausgleich schaffte es der SCU sich nochmals zu schütteln und spielte weiter auf Sieg. Der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Manu Jörg, leitete über außen einen schönen Spielzug ein. Michi Wölfle konnte nach dieser Kombination Michi Brändle am 16er bedienen, welcher den Ball in der 78. Minute trocken unter die Latte setzte! 

In der Schlussphase warf der FSV alles nach vorn, der Ausgleich lag aber nicht mehr zwingend in der Luft. Einen Freistoß konnte Keeper Reichenbach, mit der letzten Aktion, per Fußabwehr entschärfen. 

Am Ende des Tages sahen die gut 100 Zuschauer ein Kampfbetontes, aber sehenswertes Fußballspiel, mit dem nicht unverdienten Sieger, der zum Elften Mal in Folge SC Untrasried heißt. 

Der SCU verabschiedet sich mit 17 ungeschlagenen Partien in Folge (16S/1U), in den Ligapokal und in die Winterpause. mm


SC Untrasried - BSK Olympia Neugablonz II 7:0 (4:0)

SR Tobias Brendel Zuschauer 60

Tore 1:0 Eigentor (1.)

2:0 Willburger (25.)

3:0 Zwickl (30.)

4:0 Zwickl (40.)

5:0 Jörg (55.)

6:0 Wegmann (82.)

7:0 Brändle T. (88.)

 

Die Weichen wurden schon früh auf Sieg gestellt. Der erste Treffer - zudem noch ein Eigentor der Gäste - fiel nämlich bereits nach wenigen Sekunden. Danach war dem SCU der Sieg nicht mehr zu nehmen. In einer einseitigen Partie gewann die Heimelf letztlich auch in dieser Höhe völlig verdient. mm


SC Untrasried II - Heimertingen II 0:3 (0:1)

SR Roland Seitz Zuschauer 15

Tore 0:1 Maibach (25.)

0:2 Pfohmann (55)

0:3 Meier (88./FE)

 

Der SCU zeigte eine gute kämpferische Leistung und ging mit der richtigen Einstellung in die Partie. Trotzdem reichte es nicht, den verdienten Sieg zu gefährden und etwas Zahlbares in Untrasried zu behalten. Schiedsrichter Seitz leitete die faire Partie

souverän. mm



06.11.2016 - 500. Spiel Markus Wölfle

 

Am Sonntag den 06.11.2016 wurde Markus Wölfle unter schneestrumartigen Wetter-verhältnissen von Abteilungsleiter Martin Maurus (links) und den zwei Trainern Günter Wegmann (zweiter v. links) und Jürgen Detzer (vierter v. links) für sein 500. Auflaufen im SCU Trikot geehrt.

Das Spiel gegen Westerheim fand jedoch wegen der schlechten Wetterverhältnisse nicht statt. ar



FOLGT UNS AUCH AUF FACEBOOK


kicker: Fußball News

Götze blass - Malen erlöst die PSV per Elfmeter-Nachschuss (So, 29 Nov 2020)
Die PSV Eindhoven feiert zum Abschluss des 10. Spieltags in der Eredivisie einen hauchdünnen 1:0-Erfolg gegen Sparta Rotterdam. Götze stand in der Startelf, setzte aber kaum Impulse. Den Siegtreffer markierte Joker Malen per Elfmeternachschuss.
>> mehr lesen

HSV: Das Herschenken von Erreichtem als Vereins-DNA (Sun, 29 Nov 2020)
Der Hamburger SV ist Platz eins nach dem 2:3 in Heidenheim vorerst los. Die Hanseaten scheitern immer wieder an den selben Themen. Auch Trainer Daniel Thioune konnte diverse Muster noch nicht durchbrechen.
>> mehr lesen

Lettieri stocksauer: "Das ist Wahnsinn, das geht gar nicht" (Sun, 29 Nov 2020)
Auch im vierten Spiel unter dem neuen Chefcoach Gino Lettieri gelang dem MSV Duisburg kein Sieg, ganz im Gegenteil: Beim verdienten 0:3 gegen Dresden offenbarten die Zebras abermals große Defensivschwächen, die vor allem den Trainer zum Brodeln brachten.
>> mehr lesen

MEHR AUF KICKER.DE